Baumpatenschaften

Jetzt Baumpate werden!

Baumspender

Facebook

Stadtpark

Stadtpark - Reichenbach 2010

Auf Anregung von Bürgermeister Klinkhardt (Ehrenbürger, Straßenname in Reichenbach) wurde das Gelände ehemaliger Lehmgruben planiert und entwässert, einer der Ziegeleiteiche vergrößert und eine große Spielwiese gestaltet.

Stadtgärtner Schädlich schuf nach 1897 den eigentlichen Stadtpark, Wege wurden angelegt und Bänke aufgestellt, ein hölzernes Gebäude für Schulsportgeräte und Bänke errichtet. Die Spendenfreude Reichenbacher Bürger ermöglichte den Bau der Unterkunftshalle im oberen Parkteil und die Anschaffung von Schwänen. Während des 2. Weltkrieges verwilderten die Anlagen.

Nach 1945 wurde der Park in freiwilligen Arbeitseinsätzen von Natur- und Heimatfreunden erneuert. Pfingsten 1950 erfolgte die feierliche Einweihung mit einem Stadtparkkonzert. 1953 gab es dann das 1. Stadtparkfest. Seit der Errichtung des Musikpavillons 1956 ist es zu einer schönen Tradition geworden, dass die Vogtland Philharmonie hier in der wärmeren Jahreszeit Konzerte gibt, und dass jährlich die Veranstaltung "Musik im Park" durchgeführt wird.

Der Baumbestand im Stadtpark in Reichenbach erlitt seit Jahren einen Rückgang – Überalterung, Krankheiten und Windbruch haben Schäden verursacht, die ausgeglichen werden müssen.

Angesichts begrenzter Mittel der öffentlichen Hand ruft deshalb der Förderverein Parkanlagen Bürger und Einrichtungen der Stadt auf, jetzt Baumpate zu werden und damit zur Erhaltung dieses wertvollen denkmalgeschützten Areals beizutragen.

Individuelle Baumpatenschaften können für nur 250 € erworben werden, aber auch geringere Beträge sind willkommen, die als Gruppenspende für den Erwerb eines gemeinsamen Baumes oder von Gehölzen genutzt werden. Alle Spender erhalten eine Urkunde, und an den Standorten der Bäume nennt eine kleine Tafel den Namen des Spenders.

Neu im Stadtpark sind jetzt auch folgende QR -Codes zu finden !!!

Luthereiche

Pavillion

Unterkunftshalle